Fire TV Stick 4K kommt mit HDR10+ und Dolby Vision | handy.de
TV & Streaming

Amazon Fire TV Stick 4K: Erstmals mit HDR10+ und Dolby Vision

Streaming-Stick kommt mit neuer Alexa-Sprachfernbedienung

Amazon hat mit dem Fire TV Stick 4K den nach eigenen Angaben „leistungsstärksten Streaming-Stick“ angekündigt. Hinzu kommt auch die neue Alexa-Sprachfernbedienung, die entweder mit dem Streaming-Stick oder einzeln erworben werden kann. 

Fire TV Stick 4K: HDR10+- und Dolby Vision-Unterstützung

Mit dem Fire TV Stick 4K von Amazon erscheint erstmals ein Streaming-Stick, der HDR10+ und Dolby Vision unterstützt. Der Hersteller verspricht, dass er über 80 Prozent leistungsfähiger als der Vorgänger, Fire TV Stick, ist. Ausgestattet ist der neue Amazon-Streaming-Stick mit einem 1,7 GHz Quad-Core-Prozessor, der für ein flüssiges Streaming-Erlebnis, schnellere Ladezeiten und verbesserte Bildqualität sorgen soll. Insofern ein kompatibles Audiosystem vorhanden ist, ermöglicht der neue Streaming-Stick zusammen mit dem wachsenden Katalog an Dolby-Atmos-Inhalten zudem ein Erlebnis in 3D-Surround-Sound.

Amazon Prime Video ist der Video-Streaming-Dienst des Online-Versandhändlers Amazon. Alle Prime-Mitglieder können darüber Filme und Serien kostenlos streamen. Wir halten Dich über die Amazon Prime-Neuerscheinungen auf dem Laufenden.

Darüber hinaus haben Kunden mit dem Fire TV Stick 4K laut Amazon auch Zugriff auf über 9.000 Kanäle, Apps und Alexa Skills sowie auf über 200.000 Filme und Serienepisoden von beliebten Diensten wie Prime Video, Netflix, ARD, ZDF, ProSieben, DAZN, waipu.tv, TVNOW, Zattoo und weiteren. Über die Webbrowser Firefox oder Amazon Silk können Millionen von Webseiten wie YouTube, Facebook oder mehr aufgerufen werden. Songs, Playlists, Live-Radiosender und Podcasts lassen sich über Dienste wie Amazon Music, Spotify und TuneIn wiedergeben.

Alexa-Sprachfernbedienung: Mehr Kontrolle

Einmal mit einem Echo-Gerät gekoppelt, ist der Fire TV Stick 4K natürlich auch mit Alexa per Spracheingabe steuerbar. Hinzu kommt nun auch die neue Alexa-Sprachfernbedienung. Sie kombiniert Bluetooth, multidirektionale Infrarot-Technologie sowie Alexa, den Cloud-basierten Sprachdienst von Amazon, und ermöglicht so die Steuerung kompatibler Fernseher, Soundbars und Receiver. Weiterhin soll die Fernbedienung laut Amazon noch mehr Kontrolle mit dedizierten An/Aus-, Lautstärke- und Stummschalttasten bieten. Zudem besteht die Möglichkeit, Sprachbefehle zum Suchen und Steuern von Inhalten zu verwenden.

Der Fire TV Stick 4K ist ab sofort für 59,99 Euro unter auf der Amazon-Webseite vorbestellbar und soll ab dem 14. November ausgeliefert werden. Zudem kann die neue Alexa-Sprachfernbedienung einzeln für 29,99 Euro vorbestellt werden. Auch hier nennt Amazon den 14. November für das Auslieferungsdatum. 

Amazon hat seine Echo-Lautsprecher-Serie überarbeitet. Die neuen Modelle sollen vor allem einen besseren Klang bieten. Auch neues Zubehör wurde vorgestellt und kann mit den Produkten von Amazon verbunden werden.