Allview Soul X5 PRO: Neues Notch-Smartphone mit Deep Face ID | handy.de
Sonstige Hersteller

Allview Soul X5 PRO: Neues Notch-Smartphone mit Deep Face ID

Neues Dual-SIM-Handy aus Rumänien

Mit dem Soul X5 PRO hat der rumänische Smartphone-Hersteller Allview ein neues Smartphone im oberen Mittelklasse-Bereich auf den Markt gebracht. Auch das rumänische Smartphone setzt auf bekannte diesjährige Smartphone-Trends wie eine Display-Notch oder eine Entsperrung per Gesichtserkennung.

Erstes Allview-Smartphone mit Deep Face ID

Bei dem Soul X5 PRO handelt es sich um das erste Smartphone des rumänischen Smartphone- und Tablet-Hersteller, das eine Gesichtserkennung besitzt. Für eine sichere Entsperrmethode verbaut Allview hier auf der Vorderseite eine Infrarotkamera. Wie viele Punkte vom Gesicht von dem Sensor erfasst werden, nennt Allview nicht. Mithilfe der Infrarotkamera soll es jedoch möglich sein, die Tiefe eines Bildes zu erkennen. Laut Allview reflektiert ein Infrarot-Projektor sowie ein Infrarot-Nähesensor die Gesichtskonturen des Nutzers und die Software erstellt daraus ein entsprechendes 3D-Abbild.  Das Entsperren per Gesicht soll sowohl im Hellen als auch im Dunklen sowie mit und ohne Brille funktionieren.

Die Sensoren sind in der Display-Notch des 6,2 Zoll großen, nahezu rahmenlosen Displays untergebracht. Es bietet eine Full-HD+-Auflösung.

Dual-Kamera und USB Typ C-Anschluss

Auf der Rückseite findet der Nutzer eine Dual-Kamera wieder. Diese besitzt einen 16-MP-Sensor mit f/2.0-Blende und einen zweiten 5-Megapixel-Sensor für den Bokeh-Effekt. Außerdem ermöglicht die Kamera Slow Motion-Videos, Gruppenselfies und bietet einen Profi-Modus und eine automatische Szenenerkennung. Der Akku des neuen Soul X5 PRO ist 3.000 mAh groß und kann sowohl per USB Typ C-Anschluss als auch drahtlos geladen werden. Als Betriebssystem setzt Allview auf neuestes Android 8.1. Oreo und die hauseigene Benutzeroberfläche UI 3.0 mit verschiedenen Swipe-Gesten.

Für den täglichen Antrieb sorgt der MediaTek-Prozessor Helio P60 mit seinen acht Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 2 GHz. Ein 4 GB großer Arbeitsspeicher steht dem Octa-Core-Prozessor zur Seite und Fotos, Videos und andere Dateien finden auf dem 32 GB großen internen Speicher Platz. Dieser lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Allerdings kann keine zweite SIM-Karte mehr eingelegt werden, wenn man diese Möglichkeit zur Speichererweiterung nutzt.

Aktuell können Interessenten das Soul X5 Pro für 329 Euro vorbestellen. Allview beginnt mit der Auflieferung ab dem 29. Juni 2018.