ALDI TALK mit mehr Datenvolumen: Deutliche Verbesserung der Tarifoptionen | handy.de
ALDI TALK

ALDI TALK mit mehr Datenvolumen: Deutliche Verbesserung der Tarifoptionen

Bestes Preis-/Flexibilitäts-Verhältnis

ALDI TALK weckt die Prepaid-Branche mit einem Paukenschlag und verbessert die Leistungen in seinen Tarifoptionen für alle Neu- und Bestandskunden deutlich. In fast allen Optionen wurden die enthaltenen Datenvolumina um bis zu 67% erhöht. ALDI TALK unterstreicht damit seine Führungsrolle im Prepaid-Markt und bleibt damit die interessanteste Option für alle, die in den Genuss von solider Leistung zum Bestpreis bei voller Flexibilität kommen wollen.

ALDI TALK ist eine feste Größe im Prepaid-Markt, seit 2005 bietet der Lebensmitteldiscounter Prepaid-Mobilfunklösungen an. Inzwischen ist man in diesem Bereich mit über 5 Millionen Kunden  Marktführer, so berichtet es das Technik-Portal teltarif.de. Und das nicht ohne Grund:

Vorteil 1: Die Community Flatrate

Nur ganz wenige Anbieter bieten Dir die Möglichkeit, gegen Zahlung einer Pauschale (bei ALDI TALK in Höhe von 2,99 Euro für die Community Flat) alle netzinternen Gespräche und -SMS kostenlos zu führen. Bei der starken Verbreitung von ALDI Talk ist das eine super Option. Denn viele Deiner Freunde telefonieren vielleicht ebenfalls unter dem Dach von ALDI TALK. Außerdem kann zum Beispiel eine vierköpfige Familie mit vier dieser Optionen alle Gespräche untereinander zum Pauschalpreis von nur 11,96 Euro (4 x 2,99 Euro) monatlich abdecken.

Vorteil 2: Die Flexibilität des Angebotes

Nicht von der Hand zu weisen ist, dass man bei anderen Anbietern im direkten Vergleich der enthaltenen Bestandteile mehr Leistung zum kleineren Monatspreis erhält. Bei einigen Tarifen aus der Drillisch-Familie gibt es beispielsweise für unter € 20,00 eine ebenfalls monatlich kündbare Allnet-Flatrate mit 10GB Datenvolumen – anstatt 5 GB bei der ALDI TALK Allnet-Flat.

Jedoch bieten diese Tarife keinerlei Flexibilität. Zwar kann man sie monatlich kündigen, diese Kündigung gilt dann aber gleichzeitig auch für den gesamten Vertrag. Es muss also jedes Mal ein neuer Vertrag abgeschlossen werden und die Rufnummer ggf. portiert werden, wenn sich die eigenen Bedürfnisse ändern. Einen solchen Aufwand macht man sicherlich nicht spontan, weil man im nächsten Monat besonders viel oder wenig Datenvolumen benötigt. Vorteil bei ALDI TALK: Hier lassen sich alle Optionen monatlich hinzubuchen und wieder abbestellen. Als Grundlage bleibt immer der Basistarif erhalten. So kann man monatlich entscheiden, ob man viel telefonieren und surfen wird. Oder zum Beispiel aufgrund eines geplanten Urlaubs mit einer kleineren oder gar keiner Tarifoption auskommt. Vielleicht wird man im Urlaub auch besonders viel telefonieren und mobil mit dem Handy surfen, weil der Festnetzanschluss und das heimische WLAN zu Hause bleiben müssen. Auch das ist kein Problem, denn in allen Tarifoptionen ist das kostenlose EU-Roaming enthalten.

Vorteil 3: Die Fülle an Tarifoptionen

Für jeden Nutzertyp gibt es bei ALDI TALK die passende Tarifoption. Kaum ein anderer Anbieter hat davon so viele verschiedene im Programm. Der Wenigtelefonierer und -surfer entscheidet sich gegen eine Option und nutzt den Basistarif. Benötigt man ein Paket aus Freiminuten und Highspeed-Datenvolumen, bietet ALDI TALK mit dem 300er, dem 600er und dem All-Net-Flat-Paket gleich drei verschiedene Ausbaustufen an, mit denen sich der Tarif flexibel den eigenen Lebensumständen anpasst. Telefoniert man eher wenig und benötigt vor allem Datenvolumen für das mobile Surfen, hat ALDI TALK vier verschiedene Pakete im Angebot. Vom Internet S-Paket mit 500 MB Datenvolumen bis zum Internet XL-Paket mit 5,5 GB Datenvolumen. Und sogar an die Musikliebhaber ist gedacht. Mit dem „Musik-Paket“ in den zwei Varianten M und L mit 50 bzw. 100 Inklusiveinheiten und 1 bzw. 2 GB Datenvolumen hat ALDI auch ein besonders günstiges Streaming-Angebot im Portfolio. ALDI vertreibt hier das Streaming-Angebot von napster unter dem Namen ALDI Life Musik. Stiftung Warentest attestiert dem Produkt im Fazit: „Viel Musik für wenig Geld“

Auch der Verzicht auf eine Datenautomatik spricht für den Anbieter. Im Gegenteil lässt sich das Datenvolumen nach Verbrauch für vergleichsweise kleines Geld und auf freiwilliger Basis „resetten“. Das Starterset ist sowohl offline durch die Omnipräsenz von ALDI-Filialen, als auch online für jedermann leicht verfügbar. Auch das Aufladen von Guthaben gestaltet sich entsprechend einfach.

FAZIT: ALDI TALK ist zu Recht der Platzhirsch 

Das historische ALDI-Prinzip der hohen Qualität zum niedrigen Preis findet sich hier wieder und wird ergänzt durch Merkmale wie hohe Flexibilität und Fairness. Nach der deutlichen Aufwertung der Tarifoptionen wird sich daran auch nichts ändern.

Das Starterset von ALDI TALK kannst Du hier direkt beim Anbieter bestellen – ALDI TALK bekommst Du aber auch bei uns im Shop. Es kostet einmalig 12,99 Euro und bietet ein Startguthaben von 10,00 Euro. Auch alle Tarifoptionen lassen sich auf der Webseite gleich mitbestellen. Selbstverständlich können die Kosten für die Tarifoption direkt mit dem Startguthaben verrechnet werden: So kannst Du 7,99 Euro des Startguthabens direkt in das „Paket 300“ investieren und damit 300 Freiminuten und -SMS inklusive 1,5 GB Datenvolumen zum Surfen freischalten, die Dir dann für die nächsten 28 Tage zur Verfügung stehen.