Alcatel: News und Daten zu Alcatel-Handys | handy.de
In Kategorie stöbern

Alcatel

Mit dem Hauptsitz in Paris ist der französische Smartphone-Hersteller und -Vertreiber Alcatel in verschiedenen Bereichen der Telekommunikation weltweit tätig. Nach diversen Zukäufen bzw. Fusionen versuchte sich das Unternehmen, trotz einiger Skandale und Krisen in den 90ern, stets auf dem Mobilfunkmarkt zu behaupten.

So ging Alcatel 2004 ein Joint-Venture mit dem chinesischen Unternehmen TCL Communication ein, das darin mündete, eine vollständige Tochter von TCL zu werden. Mobiltelefone wurden alsbald unter dem Markennamen Alcatel One Touch vertrieben. Ende 2006 übernahm Alcatel dann den amerikanischen Tech-Konzern Lucent Technologies, daraus entstand Alcatel-Lucent. Nach der anschließenden Übernahme des Großkonzerns Anfang 2016 durch Nokia, den finnischen Mobilfunk-Hersteller, gab der Konzern den Firmennamen Alcatel ab.

Seither gilt Alcatel als Marke von Nokia, die von TCL Communication unter Lizenz genutzt wird. Mit seinem Ruf als billige “Einsteiger“-Marke möchte Alcatel nun aber aufräumen. Dazu stellte die Marke zum Beispiel auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona eine ganze Batterie von neuen Produkten vor, darunter vier Mittelklasse-Modelle: das Alcatel 5, die Alcatel 3er Serie (3, 3V und 3X) sowie das günstige Alcatel 1X.