5G: Vodafone macht neuen Funkstandard für alle offen | handy.de
Vodafone

5G: Vodafone macht neuen Funkstandard für alle offen

Statt besonderer Verträge ist das 5G-Netz in jedem Tarif zubuchbar

Die Zukunft ist jetzt: Für einen Aufpreis lassen sich bestehende Vodafone-Tarife einfach auf 5G „aufrüsten“. Einen speziellen Vertrag wie bei der Telekom gibt es nicht. Der neue Ansatz wird Vodafone helfen, mehr Nutzer für das 5G-Netz zu begeistern. Die Telekom bietet 5G exklusiv in einem 75 Euro teuren Tarif an.

Für nur 5 Euro lässt sich das 5G-Netz bei Vodafone zuschalten – ganz einfach und unkompliziert per App oder im Online-Account. Dabei ist es völlig egal, welchen Vodafone-Vertrag Du nutzt: Sowohl die Young-Tarife als auch alle Red-Verträge und Business+ / Business Prime sind dazu qualifiziert, die 5G-Konnektivität zu aktivieren. Kunden mit einem Red XL oder Vodafone Black-Vertrag müssen gar nichts bezahlen, sie bekommen 5G kostenlos dazu.

Wer zuhause immer noch mit langsamem Kupferinternet surft, dürfte sich über die Homespot-Tarife von Vodafone freuen. Ohne Aufpreis lassen sich die bereits bestehenden Verträge auf 5G upgraden – nur der 5G-Empfänger Gigacube muss aus eigener Tasche finanziert werden.

Du brauchst für die neue Funktechnik auch ein neues Handy: Die LTE-Antennen sind leider nicht mit 5G kompatibel. Derzeit gibt es nur wenige Handys, die in Deutschland verfügbar sind und 5G unterstützen – unser Highlight ist das Samsung Galaxy S10 5G.

2G, 3G, 4G, LTE und 5G: Über all diese Mobilfunkstandards stolpert man im Alltag oft. Doch wie unterscheiden sie sich eigentlich? Mit diesem Vergleichsartikel erklären wir Dir die unterschiedlichen Verbindungsarten.

5G bei Vodafone: Bisher nur 20 Städte

Wie auch die Telekom hat Vodafone derzeit alle Hände voll mit dem Aufbau des Funknetzes zu tun: Derzeit sind in 20 Städten nur 25 5G-Sendemasten aktiv. Diese Zahl wird sich in den nächsten Monaten aber wohl rasant vervielfältigen. Allerdings muss Vodafone natürlich auch erst die kritische Masse erreichen, um 5G wirtschaftlich zu machen – derzeit sind weniger als 10.000 Menschen in Deutschland in der Lage, 5G zu nutzen. Mit dem Erscheinen neuer, wahrscheinlich auch erschwinglicheren Smartphones am Ende diesen Jahres wird der 5G-Tarif sicher auch weiter an Beliebtheit gewinnen.

Zu den bereits mit 5G versorgten Städten gehören Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München. Im Herbst folgen Standorte in Berlin, Frankfurt und Bremen. Vodafone möchte bis zum Ende von 2020 10 Millionen 5G-Kunden erreichen.

Via Winfuture