10 Gründe für das Samsung Galaxy Note 8 | handy.de
Samsung

10 Gründe für das Samsung Galaxy Note 8

Diese Vorteile bietet das Smartphone gegenüber anderen Modellen

Samsung hat das Galaxy Note 8 im August 2017 vorgestellt. Das Smartphone nimmt auf dem Markt eine besondere Rolle ein, denn es ist das erste Modell der Reihe, das es seit dem Galaxy Note 4 von 2014 wieder in die deutschen Läden geschafft hat. Es ist mit der aktuellen Smartphone-Technik ausgestattet und gehört zu den derzeit leistungsstärksten Geräten auf dem Markt. Aber auch abseits dieser Punkte ist das Note 8 ein wirklich interessantes Smartphone.

Wir nennen 10 Punkte, die das Samsung Galaxy Note 8 besonders machen und es aus der Masse der Smartphones herausstechen lässt.

Grund 1: Das Note 8 lässt sich per Stift bedienen

Die Galaxy-Note-Modelle von Samsung sind einige der wenigen in Deutschland verfügbaren  Smartphones, die sich per Stift bedienen lassen. Den Stylus – auch S Pen genannt – bringt das Note 8 bereits mit. Er verbirgt sich direkt im Gehäuse und lässt sich per Klick-Mechanismus aus seinem Slot herausziehen. Mit dem S Pen kannst Du direkt auf dem Display des Note 8 schreiben und malen.

Galaxy Note 8 Stylus-FunktionenQuelle: handy.de

Zudem kannst Du mit dem Stift Texte markieren und auf Wunsch gleich übersetzen lassen, ausgewählte Bereiche einer Webseite oder aus Fotos ausschneiden bzw. freistellen und Screenshots machen. All diese Funktionen hat Samsung in einem Kontrollzentrum namens Air Command integriert, das sich automatisch öffnet, sobald der S Pen aus seinem Slot gezogen wird.

Galaxy Note 8 S-PenQuelle: handy.de

Grund 2: Das große Infinity-Display des Note 8

Das Infinity-Display des Samsung Galaxy Note 8 misst 6,3 Zoll in der Diagonale und bietet damit besonders viel Platz. Es wird Infinity genannt, da es randlos ist und dank des 18,5:9-Formats nahezu die gesamte Gehäusefront einnimmt. Trotz des großen Displays kann Samsung das Gehäuse somit vergleichsweise kompakt halten. Durch das besondere Displayformat ist das Note 8 allerdings   schmaler und höher als viele andere Smartphones.

Beim Note 8 kommt wieder ein SuperAMOLED-Display zum Einsatz. Bei diesem wird jedes Pixel einzeln beleuchtet, wodurch hohe Kontraste möglich sind Schwarz wirklich Schwarz dargestellt werden kann. Dank der hohen Auflösung von 1440 mal 2960 Pixel (QHD+) musst Du Dir keine Gedanken darum machen, ob Deine Videos und Spiele auch wirklich scharf dargestellt werden.

Grund 3: Das Note 8 kommt mit Edge-Bildschirm

Das Display des Samsung Galaxy Note 8 ist zu den Seiten hin gebogen –  Samsung nennt diesen Bereich Edge-Display. Die Displayform trägt zu dem randlosen Aussehen des Bildschirms bei, hat aber auch spezielle Funktionen. Zum einen leuchtet der Bereich bei einem eingehenden Anruf in einer Farbe, die Du Deinen wichtigsten Kontakten zuordnen kannst. Zum anderen lassen sich auf dem Edge-Part des Displays sogenannte Paneele anzeigen. Die Seiten-Paneele bieten einen schnellen Zugriff auf Deine wichtigsten Apps, Kontakte, Nachrichten und vieles mehr.

Galaxy Note 8 Edge-PanelQuelle: handy.de

Über eine kleine Lasche am Displayrand kannst Du die Paneele öffnen und auch alle relevanten Einstellungen vornehmen. Du kannst beispielsweise auswählen, welche Paneele Du anzeigen lassen möchtest. Die Auswahl reicht von Wetter-Informationen, Nachrichten, über Deine aktuellen Aufgaben bis hin zu Börsendaten. Auf Wunsch kannst Du sogar weitere, teils kostenpflichtige, Paneele herunterladen. Dazu benötigst Du allerdings ein Samsung-Konto.

Galaxy Note 8 Seitenbildschirm-FunktionenQuelle: handy.de

Grund 4: Split Screen erlaubt das Arbeiten mit zwei Apps parallel

Ein Vorteil des großen und eher länglichen Bildschirms des Galaxy Note 8 ist, dass Du den Displaybereich in zwei Teile teilen kannst. Samsung nennt diese Funktion Split Screen. Wie bei Deinem Desktop-Computer zuhause kannst Du zwei Anwendung nebeneinander anzeigen lassen und somit mit zwei Apps gleichzeitig arbeiten. Parallel zum Webbrowser kannst Du beispielsweise eine Notiz-App, YouTube, Dein E-Mail-Programm oder WhatsApp laufen lassen.

Galaxy Note 8 Spli-ScreenQuelle: handy.de

Grund 5: Die Dual-Kamera des Samsung Galaxy Note 8

Anders als das Galaxy S8 oder S8 Plus ist das Galaxy Note 8 mit einer Dual-Kamera ausgestattet. Es ist somit das erste Smartphone von Samsung, in dem auf der Rückseite zwei Kamera-Sensoren vorhanden sind. Der Vorteil einer Dual-Kamera ist, dass Du zwei Fotos auf einmal aufnehmen kannst, die dann zu einem Bild zusammengefügt werden. Dadurch entstehen Aufnahmen mit weniger Bildrauschen, mehr Tiefenschärfe und Du kannst dank der Bokeh-Funktion den Hintergrund deines Fotos nachträglich sogar unscharf stellen. Die Bokeh-Funktion eignet sich somit besonders gut für Portrait-Aufnahmen.

Galaxy Note 8Quelle: handy.de
Die Dual-Kamera des Galaxy Note 8 macht beeindruckende Fotos.

Die beiden Sensoren der Dual-Kamera im Note 8 verfügen über einen optischen Bildstabilisator und machen Bilder mit bis zu 12 Megapixel. Eine Kamera ist mit einem Weitwinkel-Objektiv und einer Blende ausgestattet, die viel Licht einfängt und somit auch bei schummrigen Lichtverhältnissen für gute Fotos sorgt. Die zweite Kamera verfügt hingegen über ein Tele-Objektiv.

Grund 6: Der Iris-Scanner des Note 8

Die meisten aktuellen Smartphones sind mittlerweile mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet. Das Samsung Galaxy Note 8 verfügt zusätzlich über einen Iris-Scanner. Mit diesem kannst Du Dein Smartphone mit den Augen entsperren – ein Blick in die Frontkamera genügt.

Das Note 8 bietet Dir insgesamt also sechs verschiedene Möglichkeiten, Dein Smartphone zu schützen. Denn neben dem PIN, Muster, Passwort, Fingerabdruck-Sensor und Iris-Scanner, kannst Du auch das Entsperren per Gesicht wählen.

Galaxy Note 8 Iris-ScannerQuelle: handy.de

Grund 7: Samsung Galaxy Note 8 erlaubt das kabellose Laden

Den fest eingebauten 3300-mAh-Akku des Samsung Galaxy Note 8 kannst Du nicht nur klassisch per Netzteil aufladen. Das Smartphone unterstützt auch das kabellose Laden per Induktion. Dazu benötigst Du allerdings eine Ladematte, die den QI-Standard unterstützt, was die meisten Modelle tun. Beim kabellosen Laden musst Du Dein Note 8 auf die Ladematte legen und der Akku lädt sich auf. Das funktioniert allerdings nicht so schnell wie der klassische Weg. Denn das Galaxy Note 8 unterstützt beim Laden per Induktion kein Fast Charging (Schnelllade-Technik).

Samsung Galaxy Note 8Quelle: handy.de
Kabelloses Aufladen ist mit dem Galaxy Note 8 möglich.

Grund 8: Smartphone ist wasserfest

Das Galaxy Note 8 besitzt ein Gehäuse aus Glas und Metall, das nach IP68 vor Wasser geschützt ist. Es übersteht somit bis zu einem Meter tiefe Tauchgänge für maximal 30 Minuten, ohne dabei Schaden zu nehmen. Das Wasser muss allerdings unbehandelt sein, denn Seife, Chlor oder andere Zusätze beeinträchtigen die Oberflächenstruktur der Flüssigkeit, die dadurch leichter ins Innere Deines Smartphones gelangen oder die Dichtungen angreifen kann.

Was bedeutet das für Dich? Du kannst Dein Note 8 bedenkenlos bei einem starken Regenguss nutzen. Auch erlaubt dir die wasserfeste Bauweise, Dein Note 8 kurz unter klarem Leistungswasser abzuspülen, sollte es einmal verschmutzt sein.

Grund 9: Samsung Galaxy Note 8 auch als Dual-SIM-Modell verfügbar

Samsung bietet das Galaxy Note 8 in Deutschland erstmals offiziell auch in einer Dual-SIM-Version an – und das zum gleichen Preis wie die Version mit einem SIM-Karten-Slot. Bislang mussten Kunden die Dual-SIM-Version umständlich aus dem Ausland importieren.

Du kannst somit – solltest du Dich für das Galaxy Note 8 Duos entscheiden – zwei SIM-Karten gleichzeitig im Smartphone nutzen.

Allerdings bietet das Note 8 Duos nur einen Hybrid-Slot, auf dem sich SIM-Karte und Speicherkarte den Platz teilen. Du musst Dich somit entscheiden, ob Du den Speicher Deines Note 8 erweitern oder lieber eine zweite SIM-Karte einlegen möchtest.

Grund 10: Note 8 wird dank DeX-Station zum PC-Ersatz

Samsung bietet für das Note 8 eine Reihe an Zubehör an. Dazu gehört beispielsweise die DeX-Station, mit der Du Dein Note 8 als PC-Ersatz nutzen kannst. Die Docking-Station ist mit einem separaten Lüfter, einem HDMI-Ausgang sowie USB-Anschlüssen und einem Ethernet-Port ausgestattet und erlaubt es, das Galaxy Note 8 mit einem separaten Monitor zu verbinden. Du kannst am Monitor auf die komplette Android-Oberfläche Deines Note 8 zugreifen und somit effizienter arbeiten. Eingehende Anrufe und Nachrichten werden dabei direkt auf dem Monitor angezeigt, wo Du sie auch gleich beantworten kannst.